Fachübegreifende Hausarztpraxis Nettlingen


Herzlich Willkommen in Ihrer allgemeinmedizinisch - internistischen Hausarztpraxis

Unser Leistungsspektrum

  

Unser Ziel ist es, Sie individuell und medizinisch kompetent zu beraten und zu betreuen.

In vertrauensvoller Zusammenarbeit bieten wir Ihnen an, Ihr persönlicher Lotse im immer komplexer werdenden Gesundheitssektor zu sein.

Bekanntlich führen "mehrere Wege nach Rom": Das Gespräch - die Anamnese - steht bei uns im Vordergrund. Viele Erkrankungen können schon mit den einfachsten Untersuchungsmethoden erfasst werden.

Zudem halten wir eine apparativ hochwertige und moderne technische Ausstattung vor, um die Diagnostik zu ergänzen.

Wir arbeiten eng mit verschiedenen Fachärzten, Kliniken und Laboratorien zusammen, um mit Ihnen zusammen einen optimalen Therapieplan entwickeln zu können.


Für Patienten, die sich für uns als Hausarzt entscheiden, bieten wir unter anderem die folgenden Leistungen an:


  • Allgemeine Hausarzttätigkeit
  • Notfallmedizinische Versorgung / Regelmässige Teilnahme am KV-Notdienst
  • Hausbesuche (bei medizinischer Notwendigkeit)
  • Betreuung von Patienten in Alten- und Pflegeheimen
  • Betreuung in einer Herzsportgruppe
  • Demenz-Tests (z.B. DemTec / Mini-Mental-Test / Uhrentest) 
  • Beratung, Erstellung sowie Verwahrung einer individuellen Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht bzw. Betreuungsverfügung
  • 24-Stunden-Langzeit-Blutdruck-Messung
  • Blutdruckeinstellung und Betreuung (telemedizinisch / E-Health)


Bluthochdruck ist der "heimliche Killer Nr. 1": Jeweils die Hälfte aller Herzinfarkte und Schlagfälle gehen aus das Konto eines oft unbemerkten Bluthochdrucks. Das Fatale hierbei ist: "Bluthochdruck tut nicht weh" - oft merkt man ihn erst viel zu spät, wenn sich die Folgeerkrankungen bemerkbar machen.

Wir bieten ein auf Sie optimiertes Behandlungskonzept mit der Möglichkeit einer telemedizinischen Kontrolle: Sie übertragen Ihre häuslich gemessenen Blutdruckwerte über das Internet, direkt in unsere Praxis.

E-Health-Telemedizin ist unser Unterstützungsangebot für Sie. Die Telemedizin umfasst eine telefonische Betreuung sowie das Telemonitoring von Ihren Blutdruckwerten über das Internet. Eine Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes wird von uns durch die konsequente Einsichtnahme in die von Ihnen übertragenen Daten schnell bemerkt und wir können daraufhin die geeigneten Maßnahmen einleiten. 

Durch das telemedizinische Blutdruckmonitoring können gezielte kardiologische Fragstellungen beantwortet oder eine unklare
Symptomatik abgeklärt werden.

Bei Fragen, sprechen Sie uns an!


  • EKG (Herzstrom-Messung)
  • 24-Stunden-Langzeit-EKG
  • 48-Stunden-Langzeit-EKG
  • HRV-Messung (Stress-EKG)
  • Belastungs-EKG 
  • Disease-Management-Programme: 


  • Diabetes mellitus Typ 2
  • Asthma bronchiale
  • COPD (Chronische Bronchitis)
  • KHK (Herzkranzgefäß-Verengung)
  • Hyposensibilisierungs-Behandlung bei Allergien 
  • Vorsorge- und Jugend-Arbeitsschutz-Untersuchungen


Durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können Erkrankungen in einem frühen Stadium erkannt under verhindert werden, selbst wenn noch keine Symptome bestehen! Die Erkennung und strikte Bekämpfung von Risikofaktoren ist dabei wichtig.

Gesetzlich Versicherte haben ab dem vollendeten 35. Lebensjahr alle drei Jahre ein Anrecht auf einen für Sie kostenlosen, allgemeinen Gesundheits-Check ("Checkup35"). Dieser dient der Früherkennung von Krankheiten (z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nierenerkrankungen oder Diabetes). 

Hierneben bieten wir in unserer Praxis

die Krebs-Vorsorge (Prostata) bei Männern ab dem 45. Lebensjahr jährlich,

die Hautkrebs-Vorsorge bei allen ab dem 35. Lebensjahr alle zwei Jahre,

die Beratung zur Darmkrebs-Vorsorge (Darmspiegelung) bei allen ab  dem 55. Lebensjahr und

die Früherkennungsuntersuchung von Bauchaortenaneurysma (Hauptschlagaderaussackung) bei allen Männern ab dem 65. Lebensjahr an.

In das Berufsleben eintretende Jugendliche, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, dürfen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz nur beschäftigt werden, wenn sie innerhalb der letzten 14 Monate von einem Arzt bescheinigt, untersucht worden sind. Diese Maßnahme dient dazu abzuklären, ob der Jugendliche für die Ausübung bestimmter Tätigkeiten nicht oder nur eingeschränkt geeignet ist und soll verhindern, dass die Gesundheit oder Entwicklung des Jugendlichen durch die Ausübung bestimmter Arbeiten gefährdet wird.

Diese Jugend-Arbeitsschutz-Untersuchung bieten wir Ihnen natürlich genauso selbstverständlich an, wie auch die  Jugend-Gesundheitsuntersuchungen für unsere jungen Patienten. 

Zehn Früherkennungs-Untersuchungen (U1 bis J) sichern die gesunde, altersgemäße Entwicklung Ihrer Kinder. Beim Neugeborenen werden die U1 und U2 oft im Krankenhaus vorgenommen. Die für Sie kostenlosen Kinder-Vorsorgeuntersuchungen (U1 bis J) sollten Sie auf keinen Fall verpassen!

  • Impfberatung, Impfungen (nach STIKO) und individuelle Reiseimpfberatung


Wir bieten Ihnen alle Impfungen, die laut Impfkalender der STIKO (Ständige Impfkommission) empfohlen werden. Impfungen für Auslandsreisen sind allerdings keine Pflicht-Leistung der gesetzlichen Kassen. Bitte informieren Sie sich deshalb vorher bei Ihrer Krankenkasse zur Kostenübernahme.

Im besonderen Focus im Herbst steht die Grippe-Impfung (Influenza). Die Grippe-Impfung ist die wirksamste Maßnahme zur Vorbeugung einer Influenza. Besonders empfohlen wird diese für alle über 60-jährigen, chronisch Kranken, Schwangeren und für alle Menschen mit erhöhtem Infektions-Risiko im Beruf. Da jeder im Alltag während der Zeit einer Grippewelle einem Infektions-Risiko ausgesetzt ist, sollten sich eigentlich auch < 60 Jährigen impfen lassen.Als Service für Sie, können Sie zur Grippe-Impfung (innerhalb der Saison) ohne vorherige Anmeldung in die Praxis kommen: Bitte vergessen Sie nicht Ihren Impfausweis mitzubringen. 

Wir beraten sie zur Masern-Impfung. Machen Sie einen Termin!

Ebenfalls empfehlen wir bei Personen >60 Jahren (bzw. exponierten Berufsgruppen) eine Impfung gegen Pneumokokken (sie stellen die häufigsten, bakteriellen Erreger von Atemwegsinfektionen wie Bronchitis oder Lungenentzündung dar). 

Ergänzend empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) seit dem Jahr 2019 allen Personen ab 60 Jahren die Impfung gegen Herpes zoster (Gürtelrose). Für Personen mit chronischen Erkrankungen (chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, HIV-Infektion, Organtransplantation, Rheuma, Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), Asthma oder COPD bzw. Nierenschwäche) oder Immunschwäche wird zu dem Schutz bereits ab einem Alter ab 50 Jahren geraten.

Für unsere jüngeren Patienten (sowohl Mädchen als auch Jungen) empfehlen wir im Alter ab 9 bis zum vollendeten 17. Lebensjahr die HPV-Impfung. Humane Papillomviren können Krebserkrankungen auslösen. Eine Immunisierung sollte vor dem ersten Sexualkontakt erfolgen.

 

Wir haben in unserer Praxis alle relevanten Impfstoffe in gesicherter Kühlkette vorrätig oder können diese sehr kurzfristig für Sie beschaffen. Bitte vergessen Sie nicht Ihren Impfausweis mitzubringen !

Für spezielle reisemedizinische Beratung sprechen Sie uns einfach an!

  • Infrarotbestrahlung
  • Infusionen, Injektionen
  • Inhalationstherapie
  • Kommunikation mit Krankenkassen (Kassen-Anfragen, diverse Anträge)
  • (Mutter-Kind-)Kur-, REHA-, Renten-Anträge
  • Kurzwellenbestrahlung
  • Ohrspülung
  • Oxymetrie (Sauerstoffsättigung im Blut)
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Reizstromtherapiebehandlung
  • Sonographie / Ultraschalluntersuchung (Schilddrüse, Abdomen, Thorax, Gelenke, Schlagader, Halsgefäße, Venöses System)
  • Spirometrie (Lungenfunktions-Untersuchung)
  • Sporttauglichkeitsuntersuchung
  • Tumor-Nachsorge
  • Voruntersuchung und Nachbehandlung bei ambulanten Operationen
  • Verkehrsmedizinische Begutachtung (Dr. med L.Pirouzmandi)
  • Fahrerlaubnisuntersuchungen (Wir führen die nicht arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchung nach Anlage 5 zu §11 Abs.9 und §48 Abs.4+5 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) vom 18.8.1998 (Rev.19.1.2009) durch)
  • Wundversorgung
  • Verbandwechsel
  • Behandlung von chronische Wunden / Geschwüren
  • Fremdlaboruntersuchungen über AMEDES (Leistungsspektrum lt. Katalog)
  • (Eigen-)laboruntersuchungen


  • Blutzucker Bestimmung in der Praxis
  • Oraler Glukose-Belastungstest (z.B. bei Verdacht auf (Schwangerschafts-)diabetes)
  • Troponin Schnelltest (z.B. für die Herzinfarktdiagnostik)
  • D-Dimere Schnelltest (z.B. zum Ausschluß einer Thrombose/Lungenembolie)
  • Urinstix und Urinsediment
  • Microalbumin im Urin
  • Urinkultur auf pathogene oder multiresistente Keime
  • Stuhlkultur auf pathogene Keime
  • Blutkulturanzüchtungen bei z.B. V.a. Endokarditis
  • Abstriche (z.B. auf Chlamydien oder Influenza)
  • INR-Bestimmung (CoaguCheck bei einer Therapie mit Marcumar)
  • Stuhl-Test auf verstecktes Blut (z.B. bei Darmkrebs)
  • MRSA-Screening und spezielle Nachversorgung (z.B. nach Krankenhausaufenthalten)
  • Helicobacter pylori Testung

Wir nehmen Teil an der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) und Versorgungsmanagmentprogrammen diverser Krankenkassen.

Bitte beachten Sie: Nicht alle der hier aufgeführten Leistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Diese Leistungen müssen nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) berechnet werden. Natürlich informieren wir Sie im Einzelnen und klären Sie über mögliche Kosten auf.


 

 

 

 NEUES aus der Praxis:

Seit Juli 2017 nimmt unsere Praxis Teil am Modellprojekt RESIST

RESIST - Antibiotika Resistenzen vermeiden




RESIST ist eine Modellprojekt zur „Resistenzvermeidung durch adäquaten Antibiotikaeinsatz bei akuten Atemwegsinfektionen“.

Das Projekt hat zum Ziel, den Antibiotikaeinsatz bei Atemwegsinfekten in Arztpraxen (ambulante Versorgung) zu optimieren. In Deutschland nehmen 3.000 Hausärzte, Kinderärzte, HNO-Fachärzte und Fachärzte für Innere Medizin an RESIST teil.

Seit März 2018 nimmt unsere Praxis Teil am Selektivvertrag „Innovative Wundversorgung - gut vernetzt, besser verheilt“



Die DAK-Gesundheit hat zur Verbesserung der Versorgung chronischer Wunden den Selektivvertrag „Innovative Wundversorgung - gut vernetzt, besser verheilt“ entwickelt. Im Rahmen dieser neuen Versorgungsmöglichkeit werden die Akteure mit Hilfe einer innovativen digitale Fallakte vernetzt und die Behandlungen durch weitere Wundexpertise ergänzt.

Seit Ende 2018 bieten wir als besonderen Service für unsere Patienten wichtige Informationen zu Ihren Erkrankungen über das Informationsportal "TheraKey" an.

Den Zugangscode bekommen Sie nach einem Gespräch bei uns in der Praxis.


Klicken Sie einfach auf das Logo und erfahren Sie mehr!

Seit Januar 2019 sind wir Kooperationspartner im Netzwerk Rheuma-Vor

Ziel des Projektes Rheuma-VOR ist die Verbesserung der rheumatologischen Versorgungsqualität durch koordinierte Kooperation. Die Früherkennung entzündlicher-rheumatische Erkrankungen sowie die Qualität der Versorgung der Betroffenen soll insbesondere durch eine engere Kooperation der Leistungserbringer erhöht werden.  

Seit März 2019 ist Dr. med. Lal Pirouzmandi berechtigt Leistungen als Gutachter für Verkehrmedizin zu erbringen (gemäß §11, Abs. 2, Satz 3, Nr.1 der Fahrerlaubnisordnung (FeV))*.

Unsere Praxis führt sowohl von der Verkehrsbehörde in Auftrag gegebene Gutachten durch als auch freiwillige bzw. vorsorgliche Gutachten, die von Patienten in Auftrag gegeben werden: z.B. bei Fahrtauglichkeit beeinträchtigen Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Demenz etc.

*Verkehrsmedizinische Gutachten sind keine Kassenleistung

Seit Mai 2019 nimmt unsere Praxis Teil am Experten-Netzwerk "Hypertonie braucht Initiative", denn Bluthochdruck (Hypertonie) ist noch immer der wichtigste Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen und vorzeitigen Tod"

Leider ist jeder 2. Hypertonie-Patient in Deutschland nicht kontrolliert. Obwohl es viele gute Therapieoptionen gibt, fehlt es an strukturierten Ansätzen zur Behandlung und Begleitung von Patienten. Das will die Initiative Hypertoniekontrolle jetzt und nachhaltig ändern - mit dem Engagement von Prof. Dr. med. F. Limbourg und der Unterstützung von Servier Deutschland.


Bei Fragen, sprechen Sie uns an!

Ihr Praxisteam.